Nächster Schritt soll folgen

Nach einem eingeschränkten, aber für den heimischen Footvolley Sport trotzdem erfolgreichen Jahr 2020, gibt Footvolley Austria einen Ausblick auf das, was 2021 geplant ist.

Anlässlich der schlagartigen Entwicklung des österreichischen Footvolley Sports in den letzten Jahren, wachsenden SpielerInnenzahlen und internationalen Events und Erfolgen, plant der österreichische Footvolley Verband den Sport in diesem Jahr weiterzuentwickeln und noch mehr Menschen zu begeistern. Das „Sportjahr 2021“ der Stadt Graz bietet den perfekten Rahmen dafür und kommt genau zur richtigen Zeit, um der aufstrebenden Sportart Footvolley eine größere Bühne zu geben.

Dieses Jahr stehen neben dem laufenden sportlichen Betrieb mit nationalen Ranking-Turnieren, einem USI Kurs an der Universität Graz, öffentlichen Trainingslagern und Mitmach-Aktionen, drei besondere Events im Mittelpunkt:

  1. „Beyond Sport“ ist eine Initiative, die ab April Trainingsmöglichkeiten für Asylwerber*innen möglich macht. In Kooperation mit ASVÖ.
  2. Die österreichischen Meisterschaften (ÖMS) finden vom 4. bis 5. Juni 2021 im Rahmen der „Sport Austria Finals“ in Graz statt und werden erstmals im Zentrum von Graz ausgetragen.
  3. Im Rahmen des Sportjahres 2021 gibt es unter dem Slogan „Footvolley für alle“ den ganzen Juni über gratis Footvolley Trainings im Grazer Stadtpark.
  4. Mit der „Footvolley World Challenge“ wird Graz, nach den so erfolgreichen europäischen Events der Jahre 2018 (EM am Hauptplatz) und 2019 (European Footvolley League), Zentrum der Footvolley Welt sein (12. bis 15. August 2021).
    Footvolley Austria Präsident Benedikt Hofmann-Wellenhof blickt voller Vorfreude auf das anbrechende Sportjahr: „Wir hoffen stark, im Sinne des Sports und der Freude an der Bewegung unsere Ziele für dieses Jahr umsetzen zu können. Ich freue mich auf das Footvolley-intensivste Jahr der Geschichte, mit Leuchtturmprojekten, wie der Footvolley World Challenge am Hauptplatz, der österreichischen Meisterschaften im Herzen von Graz und vielen weitere Top Events. Außerdem schaffen wir im Sportjahr 2021 so viele Mitmachaktionen wie nie zuvor und wollen Menschen aller Altersklassen und sozialen Schichten mit dem Footvolley Sport in Kontakt bringen und begeistern.“
  5. Österreichs Footvolley Team Nummer 1 Jakob und Klemens Hofmann-Wellenhof: „Die Absagen der internationalen Turniere im letzten Jahr waren natürlich enttäuschend. Dafür haben wir sehr viel in Österreich gespielt und hier zahlreiche Trainings für Footvolleybegeisterte geben dürfen. Wir hoffen, dass 2021 die Reisen zu den internationalen Wettkämpfen problemlos möglich sein werden, weil das für uns ein wichtiger Teil unseres Sportler-Lebens ist. Wir möchten uns körperlich in Topform bringen und dann schauen was wir erreichen können.“

Weitere Meldungen

Unsere Partner