29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Karten müssen auf den Tisch

Mit einem Short-Track-Rennen am Freitag, den 7. Mai (17.30 Uhr) und dem Cross-Country-Bewerb am Sonntag, den 9. Mai (11.20 Uhr) startet Laura Stigger in die Weltcup-Saison 2021. Die Zielsetzung ist klar: Nachdem die Heeressportlerin bereits im Vorjahr in Nove Mesto zwei A-Limits für die Olympia-Qualifikation erbracht hat, geht es darum, diese nun entsprechend den laut Ruiders Guide geltenen Richtlinien mit zumindest einem weiteren Spitzenresultat zu bestätigen. 

Zusätzlich unter Druck setzen lässt sich die Haiminger dadurch aber nicht: „Ich freue mich einfach riesig auf das Rennen in Albstadt. Auf der dortigen Strecke, die zwar nicht besonders schwierig, dafür aber extrem schnell ist, habe ich immer gute Erfahrungen gemacht. Olympia spielt für mich im Kopf aktuell keine Rolle. Es geht einfach darum, die bestmögliche Leistungen zu bringen. Der Rest kommt von selbst.”

Trainer Rupert Scheiber ergänzt: „Die bisherige Saison war ein Vorgeplänkel. Im Weltcup müssen die Karten auf den Tisch. Es geht für viele Fahrerinnen um die Qualifikation für Tokio. Entsprechend wird es in Albstadt zur Sache gehen. Lauras Leistungskurve passt. Der möglichen Olympiateilnahme entsprechend mussten wir heuer bisher etwas andere Hausaufgaben erledigen. Die Trainingssteuerung ist ein wesentlicher Faktor.“

Weitere Meldungen

Region Innsbruck: Bewerbe, Konzerte, Festivals

Der Mai in der Region Innsbruck stand heuer ganz im Zeichen herausragender Veranstaltungen: So sorgten etwa das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival, das Journalismusfest Innsbruck, das Tango-Festival La Locura, die Innsbruck International Biennial of the Arts und die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien für ein abwechslungsreiches Eventprogramm.

weiterlesen

Positive Bilanz nach XXL-Fest für den Sport in Innsbruck

Sonntagabend, 21 Uhr. Beim Racketlon fällt die letzte Entscheidung bei den Sport Austria Finals 2024 powered by Österreichische Lotterien mit dem allerletzten möglichen Punkt, dem sogenannten „Gummiarm“. Spannung bis zum Schluss, aber es waren sich schon zuvor alle, also Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans, einig: Finals in Innsbruck und Tirol – das war toll!

weiterlesen

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

weiterlesen