29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

„Muss mich fangen!“

Die Alexandri-Drillinge müssen weiter auf ihre erste Medaille bei einem Großevent warten. Vasiliki Alexandri erreichte am Dienstag im Solo Technik Finale der Synchronschwimmer mit 87,0872 Punkten und Rang vier zwar ihr bestes EM-Ergebnis, verpasste aber knapp die so sehr erhoffte EM-Medaille. Mittwoch hat sie im Solo Free Finale (9.00) noch eine weitere Chance auf Edelmetall. Ebenso wie ihre Drillings-Schwestern Anna-Maria und Eirini. Sie schwimmen am Donnerstag im wegen Abbruch verschobenen Finale im Duett Tech (9.00) und am Freitag im Finale im Duett Free (9.00).

Vasiliki ist nach der verpassten Medaille sehr frustriert: „Meine Enttäuschung ist nach der heutigen Leistung riesengroß. Ich war meiner Meinung nach wirklich sehr gut. Leider kann ich nichts machen, muss mich fangen, den Blick nach vorne richten und mich auf das Solo-Free Finale morgen konzentrieren. Da habe ich noch eine gute Chance auf eine Medaille und die will ich unbedingt nutzen. Ich hoffe, dass ich bessere Punkte bekomme als heute und meiner Leistung entsprechend bewertet werden. Ich hätte mir mehr verdient.“

Weitere Meldungen

Region Innsbruck: Bewerbe, Konzerte, Festivals

Der Mai in der Region Innsbruck stand heuer ganz im Zeichen herausragender Veranstaltungen: So sorgten etwa das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival, das Journalismusfest Innsbruck, das Tango-Festival La Locura, die Innsbruck International Biennial of the Arts und die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien für ein abwechslungsreiches Eventprogramm.

weiterlesen

Positive Bilanz nach XXL-Fest für den Sport in Innsbruck

Sonntagabend, 21 Uhr. Beim Racketlon fällt die letzte Entscheidung bei den Sport Austria Finals 2024 powered by Österreichische Lotterien mit dem allerletzten möglichen Punkt, dem sogenannten „Gummiarm“. Spannung bis zum Schluss, aber es waren sich schon zuvor alle, also Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans, einig: Finals in Innsbruck und Tirol – das war toll!

weiterlesen

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

weiterlesen