29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

EM-Finale verpasst

Nach Platz sieben im 3m Synchro Finale haben Alex Hart und Nico Schaller am Freitag im Einzel vom 3m Brett das 12-er Finale verpasst. Hart belegte mit 359,95 Punkte Rang 18, Schaller mit 355,95 Platz 19. Für beide ist die EM damit beendet. Der Nächste EM-Event mit OSV-Beteiligung ist Samstag das Einzel 3m Damen mit Cara Albiez. Sonntag springen noch Dariush Lotfi und Anton Knoll vom 10m.

Alex Hart und Nico Schaller bilanzieren trotz ihrem Ausscheiden vom 3m positiv: „Mit dem 18. Platz heute bin ich zwar nicht zufrieden. Ich wollte ins Finale, was leider nicht gereicht hat“, erklärt Hart und führt fort: „Dennoch waren die Leistungen hier gut. Wie meine gesamte Saison bisher. Synchro mit Platz sieben war wirklich sehr gut. So wie die gesamte EM im Großen und Ganzen. Jetzt hoffe ich noch auf einen Startplatz bei den Olympischen Spielen. Da kann ich nur auf die Entscheidung der FINA warten. Ich hoffe, es geht sich aus.“

Auch Schaller fährt positiv aus Budapest nach Hause: „Ich bin mit dieser EM wirklich sehr zufrieden, weil ich eine konstante Leistung abrufen konnte. Jeder Sprung war eigentlich gut, teilweise sogar sehr gut. Ich habe auch heute wieder gemerkt, dass noch viel Luft nach oben ist. Es war ein guter Wettkampf, ich kann bei jedem Sprung noch einiges rausholen. Wir sind auf einem guten Weg Richtung Finale. Es ist nur eine Frage der Zeit und ich fahre mit einem wirklich guten Gefühl weg aus Budapest.“

Weitere Meldungen

Das Coed-Nationalteam bei einem Auftritt

Cheer-Sport hofft auf größere Halle(n)

Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften in Orlando steigen am Wochenende in Wien die Generalproben. Beim Showcase in Erdberg ist Publikum nicht nur zugelassen und erwünscht – die Halle ist einmal mehr ausverkauft und einmal mehr zu klein. ÖCCV und Sport Austria wünschen sich bessere Infrastrukturen.

weiterlesen

„Viel los, aber die Bindung fehlt“

Apropos Tourismus, in diese Schublade wird das Minigolf ja schnell gelegt und oftmals als „Urlaubssport“ abgestempelt. „Wenn man 100 Leute fragt, kennen 95 Minigolf. Wo haben sie das letzte Mal gespielt? Natürlich im Urlaub. Daher gibt es da auch viele Tagesspieler“, sagt Anton Ploner, Präsident des Tiroler Bahnengolfsportverbandes.

weiterlesen

Gelungener Weltcup-Auftakt

Österreichs Herren-Trio zeigt beim ersten Boulder-Weltcup der Saison im chinesischen Keqiao groß auf. Jakob Schubert und Jan-Luca Posch schaffen es zum Weltcup-Auftakt in die Top-10, Nicolai Užnik in die Top-15. Für die kommenden Aufgaben in Richtung Olympische Spiele Paris 2024 geben die Ergebnisse viel Selbstvertrauen.

weiterlesen