29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Nächste Medaille

Nächster Tag, nächste Medaille für Österreichs Synchronschwimmerinnen! Eirini und Anna-Maria Alexandri holen bei der Schwimm-EM in Budapest erneut die Bronzemedaille.

Nach Bronze in der Technik am Vortag, steigern sich die Österreicherinnen am Freitag im Kür-Finale gegenüber des Vorkampfes nochmals und kommen auf 90,8667 Punkte.

Gold geht mit souveränen 97,90 an die Russinnen Swetlana Kolesnitschenko/Swetlana Romaschina, Silber an die Ukrainerinnen Marta Fiedina/Anastasia Sawtschuk mit 94,3333, das ist damit exakt auch die Reihenfolge wie im technischen Finale.

Nun richten die Alexandri-Schwestern den Fokus auf die Olympia-Qualifikation: Der Quali-Wettkampf steigt Mitte Juni in Barcelona, sieben Tokio-Tickets sind noch zu haben.

Weitere Meldungen

Das Coed-Nationalteam bei einem Auftritt

Cheer-Sport hofft auf größere Halle(n)

Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften in Orlando steigen am Wochenende in Wien die Generalproben. Beim Showcase in Erdberg ist Publikum nicht nur zugelassen und erwünscht – die Halle ist einmal mehr ausverkauft und einmal mehr zu klein. ÖCCV und Sport Austria wünschen sich bessere Infrastrukturen.

weiterlesen

„Viel los, aber die Bindung fehlt“

Apropos Tourismus, in diese Schublade wird das Minigolf ja schnell gelegt und oftmals als „Urlaubssport“ abgestempelt. „Wenn man 100 Leute fragt, kennen 95 Minigolf. Wo haben sie das letzte Mal gespielt? Natürlich im Urlaub. Daher gibt es da auch viele Tagesspieler“, sagt Anton Ploner, Präsident des Tiroler Bahnengolfsportverbandes.

weiterlesen

Gelungener Weltcup-Auftakt

Österreichs Herren-Trio zeigt beim ersten Boulder-Weltcup der Saison im chinesischen Keqiao groß auf. Jakob Schubert und Jan-Luca Posch schaffen es zum Weltcup-Auftakt in die Top-10, Nicolai Užnik in die Top-15. Für die kommenden Aufgaben in Richtung Olympische Spiele Paris 2024 geben die Ergebnisse viel Selbstvertrauen.

weiterlesen