7. – 11. JUNI
IN GRAZ

Zweiter Weltcupsieg

Vinzenz Höck gelang nach Ungarn im Herbst 2020 am Samstag sein zweiter Sieg im Turnweltcup. Der 25-jährige Grazer gewann im bulgarischen Varna an den Ringen mit 14.800 Punkten. Zweiter wurde der Italiener Salvatore Maresca (14.700), der sich bei der Europameisterschaft in Basel Bronze gewinnen konnte. Marco Sarrugerio (14.450), ebenfalls an einen Italiener, komplettierte als Dritter das Podest.

Höck hatte schon nach der Qualifikation vor Maresca geführt, beiden gelang in der Entscheidung eine Steigerung. Österreichs Turn-Ass zog nach dem Wettkampf eine zufriedenstellende Bilanz: „Es war nervenaufreibend, ich hatte Gänsehaut. Da ich als Letzter ans Gerät musste, konnte ich alle Gegner vor mir beobachten und jede weitere Übung machte mich noch nervöser. Denn ich wusste um meine Chance und wollte die Goldmedaille unbedingt. Während meiner Kür hatte ich ein super Gefühl – und die Wertung hat das dann bestätigt.“

Vinzenz Höcks zweiter Weltcupsieg ist ebenso der zweite in der österreichischen Kunstturn-Geschichte (Silber- und Bronzemedaillen hatte es davor durch verschiedene TurnerInnen bereits mehrfach gegeben).

Weitere Meldungen