7. – 11. JUNI
IN GRAZ

Drei Sparten!

Vom 3. bis 6. Juni finden erstmals gleichzeitig an 14 Standorten in Graz die Sport Austria Finals statt. Rund 3000 Athletinnen und Athleten von 24 Sportverbänden tragen unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen ihre Meisterschaften aus oder ermitteln wie im Wasserball ihre Cupsieger. Österreichischer Spitzensport pur, Sportstars zum Anfassen und eine riesige Präsentationsplattform für Verbände und Aktive, die von der Öffentlichkeit sonst nur begrenzt wahrgenommen werden. Der OSV ist bei diesem historischen Sportfest der Superlative mit den Sparten Wasserball (Cup 2021), Synchronschwimmen und Wasserspringen im Einsatz. 

ALLE Entscheidungen gibt es LIVE auf der neuen Digital-Plattform SportPassAustria (www.sportpassaustria.at)!

Alexandri-Drillinge verzichten wegen Olympia

Das Synchron Duett Anna-Maria und Eirini Alexandri hätte sich nach den beiden EM-Bronzemedaillen sehr gerne gemeinsam mit ihrer Schwester Vasiliki in Graz den Fans präsentiert, verzichtet aber nach Rücksprache mit dem OSV und Sponsoren auf die Teilnahme. „Alles für Olympia“ ist das aktuelle Motto der Alexandris, die in zwei Wochen unter höchsten Corona-Sicherheitsmaßnahmen einen ihrer wichtigsten Bewerbe der vergangenen beiden Jahre bestreiten. Von 10. bis 13. Juni findet in Barcelona der einzige Qualifikations-Wettkampf der Synchronschwimmer für die Olympischen Spiele in Tokio statt, bei dem sieben Tickets vergeben werden. Um eine mögliche Corona-Ansteckung zu vermeiden, wurden im Vorfeld alle Termine abgesagt.

Stärkste Konkurrenz im Wasserspringen

Bei den Meisterschaften der Wasserspinger ist das aktuell stärkste OSV-Aufgebot am Start. Mit Nico Schaller, Dariush Lotfi, Alex Hart, Anton Knoll und Cara Albiez wird auch das komplette EM-Team von Budapest in Graz vertreten sein. Verletzungsbedingt fehlt noch immer Selina Staudenherz in der allgemeinen Klasse, die in den USA studiert und dort wegen einer Überreizung der Achillessehne operiert wurde. Gespannt sein darf man auf die Ergebnisse der zahlreichen Nachwuchsspringer, von denen schon einige oben anklopfen. Mit rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist die Konkurrenz in Graz enorm groß. Im Gegensatz zu Synchronschwimmen und Wasserball finden alle Wassersprung-Bewerbe auf der Anlage im Freibad statt.

Turnier Wasserball-Cup 2021

Der Österreichische Schwimmverband nutzt die breite öffentliche Plattform der Sport Austria Finals und ermittelt im Wasserball die Cupsieger 2021. Sowohl bei den Damen als auch den Herren werden die Cupsieger im Turniermodus ermittelt. Bei den Herren wird die Vorrunde in zwei Dreier-Gruppen gespielt. Die jeweils beiden Erstplatzierten steigen ins Semifinale auf. Gruppe A: ASV Wien (Titelverteidiger), WBC Tirol, WBC Innsbruck. Gruppe B: Paris Lodron Salzburg, WBV Graz, LSK Linz. Bei den Damen haben mit WBC Tirol (Titelverteidiger), ASV Wien, SV Wörthersee und Pelikan Bregenz vier Mannschaften genannt, die in zwei Halbfinalspielen die Finalisten ermitteln. Die Finalspiele der Damen und Herren finden beide am Sonntagnachmittag statt.

Weitere Meldungen