Gelungene Premiere mit starken Zahlen

Es war das große Comeback der Emotionen! Die Sport Austria Finals powered by Intersport & Holding Graz waren ein Sportfest zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Ein starkes Opening, vier Wettkampftage, mehr als 4.000 AthletInnen, 16 Sportstätten, unzähligen Siegerehrungen, viele davon im imposanten „Thunderdome“ am Hauptplatz von Graz – es war die größte MeisterInnen-Party, die Österreich je gesehen hat. Und ein gelungener Re-Start des Sports, der gestärkt und mit beeindruckenden Zahlen aus der Krise kommt.

4.934 AthletInnen, 10.000 Ticketregistrierungen

„Ich freue mich wirklich sehr, dass mit den ersten Sport Austria Finals ein begeisternder Re-Start des Sports gelungen ist“, sagt Sport Austria-Präsident Hans Niessl, der die Organisation des Mega-Events lobt und sich für die „ausgezeichnete Zusammenarbeit“ mit der Sportstadt Graz, dem Land Steiermark und dem Sportministerium bedankt. „Die Unterstützung dieser drei großen Player ist für eine Veranstaltung dieser Dimension unverzichtbar, weil diese Stellen ja nicht nur finanzieren, sondern die gesamte Idee dieser Sport Austria Finals mittragen.“

Der Funke ist jedenfalls übergesprungen. Auf die 24 teilnehmenden Sportverbände, die von der Premiere des Multisports-Events begeistert waren. Auf die 4.397 AthletInnen, die nach der langen Covid-19-Zwangspause Top-Leistungen zeigten. Auf die Fans, die im Rahmen der Möglichkeiten in die Sportstätten kamen. Mehr als 10.000 Menschen registrierten sich über die Finals-Website für Tickets.

Graz freut sich schon jetzt auf 2022

Sportlandesrat Christopher Drexler zieht eine mehr als positive Bilanz: „Wir sind stolz darauf, dass sich die Steiermark auch bei der Premiere der Sport Austria Finals als perfekter Gastgeber präsentieren konnte. Dieses Sportfest der Superlative war der so lange ersehnte Startschuss für den Sport nach einer schwierigen Zeit. Wir freuen uns schon auf 2022, wenn sich die besten Sportlerinnen und Sportler zu den nächsten Titelentscheidungen wieder in der Steiermark einfinden werden.“

Sportstadtrat Kurt Hohensinner: „Die ersten Sport Austria Finals in Graz waren nicht nur ein weiterer Schritt zurück in die Normalität, sondern haben auch gezeigt, wie vielfältig der Sport ist. Da war und ist für jeden etwas dabei und diesen Impuls möchten wir im Sportjahr mit ‚Lets Go! Graz‘ aufnehmen noch mehr Menschen zu Bewegung motivieren. Das Potenzial dieser Veranstaltung ist jedenfalls wie die Begeisterung der Sportlerinnen und Sportler groß und wenn im nächsten Jahr noch mehr Zuschauerinnen und Zuschauer erlaubt sind, wird die Stimmung noch besser. Es wird darüber hinaus auch Mitmach-Stationen im ganzen Stadtgebiet geben, damit es ein richtiges Sportfest für alle wird. Graz freut sich schon jetzt auf die Finals 2022!“

Digitale Mehrwerte, begeistertes Feedback

Die Erstausgabe der Sport Austria Finals war aber nicht nur ein Impuls für den Sport sondern auch für die Digitalisierung. Auf Sport Pass Austria (www.sportpassaustria.at) wurden rund 300 Stunden live gestreamt – von der Leichtathletik zum Racketlon, von Ultimate Frisbee zu Kickboxen. Bis zu 12 Sportarten wurden parallel übertragen – kostenlos. Dazu gab es täglich drei Studio-Sendungen mit prominenten Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft sowie die Highlights aus den verschiedenen Sportarten.

Eine erfolgreiche Premiere feierten auch die mobilen Kamerasysteme von RS Digital, die in Graz erstmals großflächig und in den unterschiedlichsten Sportarten zum Einsatz kamen. Darüber hinaus waren 35 Kamerateams von sieben Produktionsfirmen an den verschiedenen Sportstätten im Einsatz und produzierten spektakuläre Bilder von der Eröffnungsfeier bis zur letzten Medaillenentscheidung im Breaking.

100.000 User via Live-Stream

Der Lohn für diesen Aufwand: Mehr als 100.000 User waren bei den unterschiedlichen Titel-Entscheidungen via Live-Stream dabei – aus Österreich, aber auch aus dem Rest der Welt. Von Australien bis Indien, von Russland oder Kanada. Streaming-Hits waren die Entscheidungen im Wasserspringen, die Leichtathletik-Meisterschaft der Vereine und die Trendsportarten Breaking und Footvolley.

Rekordzahlen gab es auch in den Sozialen Netzwerken: Tausende Bilder und Videos wurden an allen Wettkampftagen geteilt, damit hunderttausende Menschen erreicht.

„Das Feedback, das wir von Sportlerinnen und Sportlern, von Funktionärinnen und Funktionären und vom Publikum an den Sportstätten und auch jenen, die heuer via Live-Stream dabei waren, bekommen haben, war voller Enthusiasmus. Wir konnten viele Sportarten sichtbar und einem größeren Publikum zugänglich machen. Diese digitale Berichterstattung ist die Zukunft“, erklärt Sport Austria-Geschäftsführer Gerd Bischofter.

Der ORF unterstützte die Sport Austria Finals mit Sendeflächen in ORF eins, ORF 2, ORF Sport + und in der TVthek.

Finals-Termin 2022 fixiert

Die Sport Austria Finals powered by Intersport & Holding Graz fanden an vier Wettkampftagen und in 16 Sportstätten in und um Graz statt, darunter der „Thunderdome“ vor dem Rathaus, der Raiffeisen-Sportpark oder die Auster. Das Sportprogramm umfasste Wettkämpfe in 24 Sportarten, beim Radsport, in der Leichtathletik und beim Golf waren die Special Olympics inkludiert.

Noch in Graz wurden die ersten Gespräche für die Sport Austria Finals 2022 geführt und der Termin fixiert. Die zweite Ausgabe des Multisport-Events findet von 16. bis 19. Juni 2022 in Graz statt.

Weitere Meldungen

Curling-Stars gesucht

Das Sportjahr biegt in die Zielgerade. Wie so oft im Sport wird es aber auch bei dieser einzigartigen Veranstaltungsserie auf den letzten Kilometern noch einmal richtig spannend.

weiterlesen

Kick-off für 2. Auflage

Die Sport Austria Finals powered by Intersport & Holding Graz gehen in die nächste Runde. Das Multisport-Event kehrt von 15. bis 19. Juni 2022 in die steirische Landeshauptstadt zurück.

weiterlesen

„Eliminatoren“ in Graz

Das nächste Highlight im Grazer Sportjahr: Am Sonntag steigt die UCI Mountainbike Eliminator WM. Rund 50 FahrerInnen nehmen die spektakuläre Strecke mit sechs Hindernissen in Angriff.

weiterlesen

Unsere Partner

SAF-Sport Austria Finals & Vermarktungs GmbH
Prinz-Eugen-Straße 12, 1040 Wien
E-Mail: office@sportaustriafinals.at
Tel. +43 1 504 44 55
www.sportaustriafinals.at