7. – 11. JUNI
IN GRAZ

Große Familie

Vor knapp 40 Jahren, genauer gesagt im Jahr 1983, wurde der Verband, der seit 2021 den offiziellen Namen „Austrian Baseball Softball Federation“ trägt, gegründet und weist eine ansprechende Anzahl an Mitgliedern auf. Die ABF zählt laut Jahresstatistik 2021 (Stichtag 31. Dezember 2021) der Sport Austria mittlerweile 3.212 aktive Mitglieder, die in den 33 offiziellen Vereinen beheimatet sind – die SpielerInnen aus den Hobby-Slowpitch-Ligen sind in diesen Zahlen allerdings noch nicht eingerechnet.

„Die Austrian Baseball Softball Federation ist nicht nur ein Verband, es ist das zuhause einer großen Community. Eine Community, die Jung und Alt, Mädels und Burschen einschließt, aktive Sportlerinnen und Sportler oder einfach ‚nur‘ Fans, die mit Emotion und viel Leidenschaft mit dabei sind“, sieht man ABF-Präsident Rainer Husty seine große Begeisterung für seinen Sport beziehungsweise seinen Verband an. „Gemeinsam gestalten wir alle diesen wunderbaren Verband, egal ob als Spielerinnen und Spieler unserer Nationalteams, als ehrenamtliche Nachwuchscoachs in den Vereinen, als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verbandsbüro oder als Fan auf der Tribüne.“

Austrian Baseball Academy

Ein großer Schwerpunkt der Verbandsarbeit liegt darin, die richtigen Voraussetzungen zu schaffen, um SpielerInnen bestmöglich weiterzuentwickeln und für eine erfolgreiche Zukunft vorzubereiten. Vor knapp zehn Jahren wurde bereits die Austrian Baseball Academy (Spitzensportförderprogramm) erfolgreich ins Leben gerufen sowie eine Kooperation mit dem Sportgymnasium eingegangen – somit konnte fortan eine duale Schulsportausbildung angeboten werden. Ziel der Austrian Baseball Academy ist es, eine professionelle sportliche Ausbildung anzubieten und die jungen Talente athletisch, technisch, psychologisch und motorisch auf ein internationales Niveau zu heben. „Es haben schon viele großartige Talente unsere Akademie absolviert, die dann im österreichischen Nationalteam ihre Leistungen bringen und das Niveau der heimischen Liga heben – darauf sind wir sehr stolz. Auch in diesem Bereich ist unser Verband um eine stetige Weiterentwicklung bemüht und will mit der Zeit gehen“, zeigt sich Husty mit der Förderung der vielversprechenden Talente mehr als zufrieden.

Die Zukunft liegt im Nachwuchs

Die ABF genießt auf internationaler Ebene ein sehr hohes Ansehen, da der Verband seit Jahren konstruktive Arbeit in der Weiterentwicklung von Baseball- und Softball in Europa leistet. Für diese großartigen Verdienste wurde man 2015 „zur Federation of the Year“ gekürt. Neben der Arbeit auf internationaler Ebene fiel Österreich in den letzten Jahren besonders als Veranstalter von Großevents, die eine Euphorie-Welle auslösten, positiv auf. „In der Vergangenheit haben wir als Verband immer dann den größten Nutzen gehabt, wenn viel über unsere Events berichtet wurde. Da wollen wir zukünftig anschließen“, hat der ABF-Präsident eine klare Vorstellung für die Zukunft.

Insgesamt 17 Europameisterschaften, Europameisterschafts Qualifier und Europacup Qualifier fanden bis jetzt in unserem Land statt. Nichtsdestotrotz haben die Verantwortlichen sehr früh erkannt, dass „die Zukunft im Nachwuchs liegt“. Seit fast drei Jahrzehnten wird der Nachwuchs nachhaltig gefördert, intensive Kooperationen mit den Schulen gepflegt und jährlich österreichische Meisterschaften von der U10 bis zu den Junioren (16-18 Jahre) ausgetragen. Darüber hinaus nahmen viele Nachwuchs-Nationalteams an europäischen Meisterschaften teil.

„Als Präsident der Austrian Baseball Softball Federation bin ich sehr stolz diese Gemeinschaft an Menschen nach außen vertreten zu dürfen. Es ist ein Verband, der so viele positive Emotionen nach außen trägt und trotz der vielen Unterschiede als große Familie auftritt. Gemeinsam haben wir bereits viel bewirkt und gemeinsam, auch mit der großartigen Unterstützung, wollen wir auch weiterhin unseren schönen Sport unter die Menschen bringen“, findet Husty schöne Schlussworte.

Die ABF beinhaltet drei essentielle Säulen:

BASEBALL: Die höchste österreichische Liga („Baseball Bundesliga“) wird mit insgesamt neun Teams in zwei regionalen Divisionen (Ost und West) ausgetragen. Nach der Regular-Season, in der 26 Spiele pro Team absolviert werden, wird in den Play-offs die Staatsmeisterschaft im Baseball ausgespielt. Dazu gibt es gibt es in den unterschiedlichen Regionen und Bundesländern noch weitere regionale und Landesligen.

SOFTBALL: Der Staatsmeister im Fastpitch-Softball wird in der „Softball Bundesliga“ ermittelt. Nach dem Grunddurchgang wird der Meister im „Final Four“ ausgespielt. Seit 2018 wird auch die Youth Softball League ausgetragen. Neben zusätzlicher Spielzeit können die besten NachwuchsspielerInnen auch ihre sportlichen Fertigkeiten auf dieser Ebene verbessern.

SLOWPITCH: Slowpitch-Softball, das auch bei der zweiten Auflage der Sport Austria Finals powered by Intersport & Graz Holding in Graz ausgetragen wird, ist die Breitensportvariante in der Baseball- und Softball-Familie und wohl der beste Werbeträger innerhalb des Verbandes. Die Abwandlung des Fastpitch-Softball kann von jedermann/frau gespielt werden. Slowpitch gewinnt immer mehr an Bedeutung und hat sich mittlerweile als Breitensportart für Baseball- und Softball etabliert.

Weitere Meldungen