7. – 11. JUNI
IN GRAZ

Die Footvolley-WM kommt nach Graz

2022 wird Graz zur Footvolley Hauptstadt der Welt: Nach der erfolgreichen Ausrichtung der EM 2018 am Grazer Hauptplatz und vielen weiteren internationalen Turnieren in den letzten Jahren, wird die Mur-Metropole zum Nabel der Footvolley Welt. Spitzensport an drei Turniertagen ist garantiert!

Eine Woche nach den Sport Austria Finals powered by Intersport & Holding Graz findet die „EFVL World Challenge Graz 2022“ zwischen 24. und 26. Juni 2022 am Grazer Freiheitsplatz statt. Graz ist ein echter Footvolley Hotspot: So fand bereits 2018 die Europameisterschaft (Hauptplatz), 2019 die European Footvolley League (Freiheitsplatz) und auch 2021 der Nations Cup (Mariatrost) an der Mur statt.

Eine Weltmeisterschaft wie diese ist allerdings neu. Die Footvolley-Brand bolao, rund um Veranstalter Benedikt Hofmann-Wellenhof, und der Europäische Verband (EFVL) wollen damit den Grundstein für eine internationale Entwicklung des Sports legen und die Footvolley Szene zusammenbringen. Neben den besten Spieler*innen Europas werden auch absolute Top-Stars aus Brasilien, Paraguay, Thailand oder den USA der Einladung nach Graz folgen.

Auch zwei Teams aus Österreich zählen zu den Weltbesten: Die Europameisterinnen von 2021 Julia Rauch und Antonia Missethan wollen beim Damenturnier überzeugen. Am vergangenen Wochenende (25./26.3.) stellten die beiden mit dem Erreichen des Viertelfinales beim Footvolley Cup in Eilat (Israel) ihr Potenzial unter Beweis. Die beiden Steirerinnen sind die heimische Nummer 1 und wollen auch gegen internationale Favoritinnen überraschen.

Ähnliches gilt für Österreichs Herren: Jakob und Klemens Hofmann-Wellenhof sind etablierte Spieler auf europäischem Niveau und in bestechender Frühform. Auch sie erreichten in Eilat das Viertelfinale. Dort mussten sich die Grazer erst den brasilianischen Stars Renan Billy und Felipinho geschlagen geben. Vor heimischem Publikum gelang den Brüdern schon 2019 mit Platz drei bei der European League ein absolutes Top-Ergebnis. Sie wollen ihr bestes Footvolley zeigen und gemeinsam mit dem Publikum den Freiheitsplatz zum Beben bringen.

Benedikt Hofmann-Wellenhof erfüllt sich mit der Ausrichtung der WM einen Traum: „Schon nach der EM 2018 hatten wir die Idee, endlich eine Weltmeisterschaft nach Graz zu holen. Umso schöner ist es, nun gemeinsam mit der EFVL die WM offiziell verkünden zu können. Für den österreichischen Footvolley Sport ist es eine große Sache, die weltbesten Athletinnen und Athleten zuhause zu begrüßen. Die WM wird ein weiterer Meilenstein für die Entwicklung der Sportart sein. Deshalb arbeiten wir an einem Event-Erlebnis für alle, um den Sport bestmöglich zu präsentieren. Wir freuen uns auf viele Fans im Stadion!“

Das Angebot im Stadion umfasst freien Eintritt, ein breites Gastro-Angebot, einen VIP-Klub, eine Promi-Exhibition und eine “Kids Experience”, bei der die jüngsten Sportfans Footvolley ausprobieren können. Das Turnier wird u.a. per Livestream auf bolao TV (Youtube) zu verfolgen sein.

Weitere Meldungen