Vier Tage Racketlon-Action

Die Eröffnungsfeier der Sport Austria Finals powered by Intersport & Holding Graz geht am Mittwoch ab 18:30 am Karmeliterplatz in Graz über die Bühne. Die Racketlon Federation Austria ist bei der zweiten Auflage des Events wieder mit von der Partie. Gespielt wird im Racket Sport Center Graz Ragnitz, wo auch die Racketlon Weltmeisterschaften von 24. bis 28. August 2022 ausgetragen werden.

Tag 1: Juniors & Seniors Day mit vielen Favoriten

Den Auftakt der Racketlon-Entscheidungen bilden am Donnerstag, 16. Juni ab 9 Uhr die Jugendbewerbe in den Altersklassen u11, u13, u16 und u21. Die Einzel-Bewerbe sind bereits ausgelost. Klarer Favorit im u21-Bewerb ist der WM-Fünfte in der Allgemeinen Klasse Florian Harca aus Wien. Im u21 Mädchen-Bewerb gilt es die u18-Weltmeisterin Clarissa Steiner aus Vösendorf zu besiegen. Am spannendsten dürfte der u16-Bewerb werden. Zwar ist dort mit Jakob Rosenberger der u13 Weltmeister am Start, der Grazer ist aber einer der Jüngsten. Leo Hörtinger und Leonard Prager zählen aufgrund ihrer zuletzt gezeigten Trainings-Leistungen zu den Mitfavoriten. In den Senioren-Bewerben (40+ und 55+) gelten Steirer als größte Anwärter auf die Titel: Horst Schwarzenberger und Michael Karacsonyi.

Tag 2: Doubles Day mit Elite-Doppel

Der zweite Tag am Freitag, 17. Juni, steht ganz im Zeichen der Racketlon-Doppel-Bewerbe. Gestartet wird mit den Herren-Doppeln, wo die Österreichischen Meister von 2015 und 2016 Lukas Windischberger und Michael Dickert diesmal wieder gemeinsam den Titel holen wollen. Der regierende Meister Emanuel Schöpf (diesmal mit Jonas Grafeneder), sowie Marcel Weigl/Florian Harca als auch gefährliche Außenseiter wie Moitzi/Schwarzenberger oder Sam/Patzelt werden ein Wort um die Medaillen mitreden. Im Mixed sind Bugl/Weigl und Olsacher/Schöpf topgesetzt. Im Damen-Doppel wäre alles andere als ein Sieg der NationalspielerInnen Bettina Bugl mit Irina Olsacher eine Riesen-Überraschung.

Tag 3: Teams Day 1. Bundesliga-Finale im Livestream

Am dritten Tag, Samstag 18. Juni, geht die Bundesliga über die Bühne. Insgesamt sind 12 Teams am Start, wobei wie im Vorjahr 8 Mannschaften in die Vorrunde müssen. Die Sieger:inne qualifizieren sich für die 1. Bundesliga, die Verlierer:innen spielen den Titel in der 2. Bundesliga aus. Gesetzt sind der regierende Meister Sportunion Rackathletes Austria (W), der Rekord-Meister Sportunion Racketpoint Vienna (W), Nußdorf Debant (T) und die Lokalmatore der Europajugend Gleisdorf (ST). Das Finale der 1. Bundesliga ist für 18:00 geplant und wird im Livestream bei Sport Pass Austria übertragen.

Tag 4: Singles Day um die WM-Plätze

Zum Abschluss werden am Sonntag, den 19. Juni die Einzel-Bewerbe ausgetragen. Bei den Herren werden die Elite-Medaillen wohl unter den drei Top-Favoriten vergeben: der regierende Meister Michael Dickert, Österreichs Nummer eins Emanuel Schöpf und u18 Vize-Weltmeister Florian Harca.

Bei den Damen geht es nach dem Rücktritt von Christine Seehofer um die neue Nummer eins. Bettina Bugl, Martina Meißl und Irina Olsacher kämpfen zudem um einen Fixplatz im Elite-Team für die WM, denn Teamchef Edi Stepanek hat versprochen: „Wer bei den Damen Österreichische Meisterin wird, ist auch im WM-Team gesetzt.“ Alle Elite-Spiele werden auf den Centre Courts ausgetragen und im Livestream übertragen.

ZEITPLAN

Donnerstag 16. Juni Juniors & Seniors Day
Beginzeiten:
9:00 Boys u21
9:15 Juniors u16
10:00 Girls u21
10:15 Seniors 55+
10:30 Seniors 40+
10:45 Juniors u13
Siegerehrungen Top 3 im Sportcenter nach Ende der Bewerbe
Ca. 16:00 Juniors u16 Doubles
Nennungen und Auslosungen

Freitag 17. Juni Doubles Day
Beginnzeiten:
9:00 Juniors u16 Doubles
9:30 Men A – Elite Doubles
10:00 Men B – Advanced Doubles
10:30 Men C – Amateur Doubles
11:00 Women A – Doubles
11:30 Juniors u16 Bundesliga Teams
14:30 Mixed B – Amateur Doubles
15:00 Mixed A – Elite Doubles
Siegerehrungen Top 3 im Sportcenter nach Ende der Bewerbe
20:15 Siegerehrungen Elite Top 3 Karmeliterplatz Graz Sport Austria Finals
Nennungen und Auslosungen

Samstag 18. Juni Teams Day Bundesliga
Beginnzeiten:
9:00 1. Bundesliga: alle 8 nicht gesetzten Teams Vorrunde
11:00 1. Bundesliga: alle 4 gesetzten Teams
12:00 2. Bundesliga mit den 4 Verlierern der Vorrunde
ca. 18:00 1. Bundesliga Final im Livestream
21:45 Siegerehrungen Top 3 komplette Teams Karmeliterplatz Graz Sport Austria Finals
Nennungen und Auslosungen

Sonntag 19. Juni Singles Day
Alle Elite Matches im Livestream
Beginnzeiten:
9:00 Men A – Elite
9:45 Women A – Elite
10:15 Men C – Amateure
10:30 Men B – Advanced
11:00 Men D – Beginner
11:15 Women C – Amateure
Siegerehrungen Top 3 im Sportcenter nach Ende der Bewerbe
15:45 Siegerehrungen Elite Top 3 Karmeliterplatz Graz Sport Austria Finals

Weitere Meldungen

Unsere Partner