29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Eine starke Partnerschaft

Wie bei der Premiere im Vorjahr tritt die Holding Graz auch 2022 wieder als Hauptsponsor der Sport Austria Finals auf. Eine Partnerschaft, die auf beiden Seiten eine Win-Win-Situation schafft. Denn das einzigartige Multisport-Event passt nicht nur perfekt ins Sponsoring-Portfolio des steirischen Dienstleistungsunternehmens, sondern hat auch eine große Strahlkraft, wie Marketingleiter Richard Peer verrät:

„Vergangenes Jahr haben wir einen Werbewert von 1,3 Millionen Euro erreicht – dafür danke an Sport Austria-Geschäftsführer Gerd Bischofter und sein Team. Wir sind froh und dankbar, dass wir unsere Produkte und Dienstleistungen in so einem tollen Rahmen bewerben können.“ Noch wichtiger als der wirtschaftliche Nutzen ist für die Holding Graz aber der gesellschaftliche Impact.

Großer gesellschaftlicher Nutzen

„Wir haben schon bei der Eröffnungsfeier gesehen, wie Kinder und Jugendliche mit funkelnden Augen ihrem Sport nachgehen“, so Peer. „Wir als Holding Graz haben auch den Anspruch, den Frauen- und Mädchensport zu sponsern. Und auch Vereine, die Angebote für Menschen mit besonderen Bedürfnissen schaffen. Die Sport Austria Finals schlagen hierbei die Brücke vom Spitzensport zum Breitensport.“

Die Holding Graz fungiert aber nicht nur als Hauptsponsor, sondern unterstützt die Sport Austria Finals auch im operativen Bereich. „Da geht mein Dank zum einen an die Kolleg:innen der Graz Linien, zum anderen an die Mitarbeiter:innen der Graz Freizeit. Und natürlich an den Bereich der Abfallwirtschaft, wo wir als Holding Graz schauen, dass wir die Stadt sauber halten“, erklärt Peer, der natürlich auch einige Bewerbe besuchen wird. „Am Sonntag bin ich zu Gast beim HipHop- und Breaking-Bewerb, weil eine Mitarbeiterin von mir dort coacht. Und ich schaue mir den Orientierungslauf am Schlossberg an, weil wir ja auch für den Schlossberg verantwortlich sind.“

Weitere Meldungen

Das Coed-Nationalteam bei einem Auftritt

Cheer-Sport hofft auf größere Halle(n)

Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften in Orlando steigen am Wochenende in Wien die Generalproben. Beim Showcase in Erdberg ist Publikum nicht nur zugelassen und erwünscht – die Halle ist einmal mehr ausverkauft und einmal mehr zu klein. ÖCCV und Sport Austria wünschen sich bessere Infrastrukturen.

weiterlesen

„Viel los, aber die Bindung fehlt“

Apropos Tourismus, in diese Schublade wird das Minigolf ja schnell gelegt und oftmals als „Urlaubssport“ abgestempelt. „Wenn man 100 Leute fragt, kennen 95 Minigolf. Wo haben sie das letzte Mal gespielt? Natürlich im Urlaub. Daher gibt es da auch viele Tagesspieler“, sagt Anton Ploner, Präsident des Tiroler Bahnengolfsportverbandes.

weiterlesen

Gelungener Weltcup-Auftakt

Österreichs Herren-Trio zeigt beim ersten Boulder-Weltcup der Saison im chinesischen Keqiao groß auf. Jakob Schubert und Jan-Luca Posch schaffen es zum Weltcup-Auftakt in die Top-10, Nicolai Užnik in die Top-15. Für die kommenden Aufgaben in Richtung Olympische Spiele Paris 2024 geben die Ergebnisse viel Selbstvertrauen.

weiterlesen