29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Favoriten auf Kurs

Die COED Slowpitch Mixed-Variante ging am Freitag im Ballpark Graz in die zweite Runde. Die Linz Witches & Bandits sind weiterhin das Maß der Dinge, behielten nach einem erfolgreichen Auftakttag weiterhin ihre weiße Weste und prolongierten mit fünf Siegen in ebenso vielen Spielen ihre Siegesserie. Mit 4 vollen Erfolgen sind die Traiskirchen Grashoppers in Lauerstellung und halten den Druck auf die OberösterreicherInnen, die ihren Titel verteidigen wollen, hoch. Einem spannenden Finaltag steht somit nichts mehr im Wege.

„Wir wurden und werden von allen Leuten immer zum Favoriten gemacht. Das ist zwar eine große Ehre, aber bringt auch einen gewissen Druck mit sich. Seit Jahren spielen wir im Kern zusammen und haben in den letzten Jahren sehr gute Arbeit gemacht – das schweißt zusammen. Was uns auszeichnet, ist, dass wir in unterschiedlichen Ligen im Einsatz sind (Anm.: Bundesliga der Damen und in lokalen Slowpitch Ligen der Herren) – der Erfahrungsschatz ist dadurch sicherlich höher. Im Herbst kommt noch die Mixed-Meisterschaft (COED), das ist mit Sicherheit unsere Lieblingsvariante“ gab Gabriela Hardinger, Team-Captain von den Bandits Linz, zu Protokoll.

Auch die Vize-Präsidentin der Austrian Baseball Softball Federation, Caroline Meriaux, wohnte dem Jahreshighlight bei und zeigte sich vom gezeigten Niveau begeistert: „Ich würde sagen, dass sich die Bandits aus Linz, die ja als Titelverteidiger in das ÖSTM-Turnier gegangen sind sehr gut vorbereitet haben, daher habe ich das Team aus Oberösterreich wieder ganz vorne auf der Rechnung, aber auch die Rubberducks und Grasshoppers haben sich schon für das Finale empfohlen – lassen wir uns einfach überraschen. Die SAF unterstützen uns vor allem beim Slowpitch – das ist unsere Breitensportartvariante. Hier kann man jederzeit einsteigen, auch wenn davor keine Erfahrung da war. Darum freuen wir uns, dass wir mit 6 Mannschaften dabei sein können. Die Plattform ist für uns eine große Unterstützung und Hilfe.“

ERGEBNISSE
Donnerstag, 16. Juni 2022
Traiskirchen Grashoppers vs. Stockerau Racoons; 16:13
Traiskirchen Grashoppers vs. Linz Bandits; 11:21
Wr. Neustadt Rubberducks vs. Pöstlingberg Ghetto Style; 10:0
Dornbirn Indians vs. Pöstlingberg Ghetto Style; 13:5
Sockerau Racoons vs. Linz Bandits; 6:21
Wr. Neustadt Rubberducks vs. Dornbirn Indians; 16:15

Freitag, 17. Juni 2022
Pöstlingberg Ghetto Style vs. Stockerau Racoons; 12:18
Traiskirchen Grashoppers vs. Wr. Neustadt Rubberducks; 19:18
Dornbirn Indians vs. Linz Bandits; 8:13
Wr. Neustadt Rubberducks vs. Stockerau Racoons; 15:8
Linz Bandits vs. Pöstlingberg Ghetto Style; 19:4
Stockerau Racoons vs. Dornbirn Indians; 7:10
Pöstlingberg Ghetto Style vs. Vienna Hurricans; 17:24
Dornbirn Indians vs. Traiskirchen Grashoppers; 5:18
Linz Bandits vs. Wr. Neustadt Rubberducks;18:3

Weitere Meldungen

Region Innsbruck: Bewerbe, Konzerte, Festivals

Der Mai in der Region Innsbruck stand heuer ganz im Zeichen herausragender Veranstaltungen: So sorgten etwa das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival, das Journalismusfest Innsbruck, das Tango-Festival La Locura, die Innsbruck International Biennial of the Arts und die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien für ein abwechslungsreiches Eventprogramm.

weiterlesen

Positive Bilanz nach XXL-Fest für den Sport in Innsbruck

Sonntagabend, 21 Uhr. Beim Racketlon fällt die letzte Entscheidung bei den Sport Austria Finals 2024 powered by Österreichische Lotterien mit dem allerletzten möglichen Punkt, dem sogenannten „Gummiarm“. Spannung bis zum Schluss, aber es waren sich schon zuvor alle, also Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans, einig: Finals in Innsbruck und Tirol – das war toll!

weiterlesen

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

weiterlesen