7. – 11. JUNI
IN GRAZ

Lehner krönt sein Comeback

Das mit Spannung erwartete „1. Grazer Altstadtsprint Öst. Meisterschaft Kriterium“ war ein voller Erfolg. Im Rahmen der Sport Austria Finals powered by Intersport & Holding Graz wurde in der Grazer Altstadt rund um den Karmeliterplatz und Freiheitsplatz, gesprintet.

Am Ende holte sich Daniel Lehner den Sieg. Der 28-jährige Oberösterreicher vom Team Felbermayr Simplon Wels war am Freitagnachmittag der Schnellste und jubelte über den Titel: „Das war ein richtiger Höllenritt! Es war relativ heiß, aber das ist genau mein Wetter – Regen wäre nicht so meines gewesen. Die Strecke ist mir entgegengekommen, weil es leicht bergauf geht.“

Die Atmosphäre in der Grazer Innenstadt kam beim Sieger gut an. „Ich habe oft meinen Namen gehört, es war die ganze Zeit tolle Stimmung. Die Leute haben uns regelrecht angepeitscht. So macht ein Rennen richtig viel Spaß“, zeigte sich Lehner begeistert. Platz zwei ging an Daniel Eichinger (Hrinkow Advarics), der dritte Rang an Paul Buschek (Tirol KTM Cycling Team).

Der erste Meistertitel bedeutet Lehner viel: „Ich wollte unbedingt einmal ein Meistertrikot, jetzt habe ich es. Das ist einfach richtig cool, eigentlich hatte ich meine Karriere ja schon beendet.“ Vor drei Jahren zog der Thalheimer eigentlich einen Schlussstrich, im Alter von nur 25 Jahren. Um sich fit zu halten, bestritt er in Folge ein paar Rennen für Amateurteams. „Dann hat mich das Rennfieber wieder gepackt“, erinnert sich Lehner. Also ging es zurück zum Welser Club, bei dem er mit 13 Jahren das Rennradfahren begonnen hatte und den Topstars wie Riccardo Zoidl bei den großen Rundfahrten viele Jahre wichtige Unterstützung leistete.

Inzwischen ist Lehner selbst eines der Aushängeschilder. Anfang April gewann er das 7. Schwarzbräu Straßenpreis in Zusmarshausen (GER), mit dem Meistertitel beim „1. Grazer Altstadtsprint Öst. Meisterschaft Kriterium“ krönte er nun sein Comeback.

Weitere Meldungen