29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Weitenjagd-Talente gesucht

Wer gern übers Ziel hinausschießt, ist hier genau richtig! Am Samstag in 74 Tagen beginnt für Österreichs beste Stocksportler:innen die Weitenjagd am Karmeliterplatz. Stocksport Austria sucht jetzt schon die größten Talente auf Eis und Asphalt.

Der Erfolgswinter ist für den Bund Österreichischer Eis- und Stocksportler (BÖE) im Monat März mit 5 Goldmedaillen bei der Nachwuchs-Europameisterschaft zu Ende gegangen. Davor hatte Evelyn Perhab bei der EM im Weitschießen in Unterneukirchen den Titel mit einem Gewaltschuss von 120,60 Metern und 3,14 Metern Vorsprung auf die deutsche Lokalmatadorin Annalena Leitner geholt. Platz 4 gab es für Weltmeisterin Lisa-Marie Stampfl, der ein halber Meter auf Bronze fehlte. Bei den Herren durfte der 20-jährige Steirer Peter Neubauer über den Vize-Europameistertitel jubeln. In den Nachwuchsklassen holte Österreich bei den Herren durch Peter Neubauer (U23), Andreas Knaus (U19) und Johannes Berger (U16) alle drei Goldmedaillen.

6-fach Weltmeister pusht

Mitverantwortlich für den Erfolg ist René Genser, seit Mitte letzten Jahres neuer Weitenfachwart von Stocksport Austria. Der steirische Sportler des Jahres 2016 blickt auf 6 Weltmeistertitel zurück und gehört damit neben Bernhard Patschg zu den der erfolgreichsten österreichischen Weitschützen. „Gerade die Medaillen im Nachwuchsbereich sind ein wichtiges Zeichen für unsere Arbeit im Verband und in den Vereinen“, sagt Genser, der den Schwung aus dem Winter gleich für ein Talente-Scouting nutzt.

Hier geht's zur Weitenjagd

Gemeinsam mit den BÖE-Weitensportbetreuern Bernd Koller und Christian Haberl, sowie den Weitensport-Teams in den einzelnen Bundesländern setzt man mit der Talente-Aktion einen Impuls, der den Erfolg auch in Zukunft sichern soll. „Wir wollen mit gezielten Lehrgängen in den Bundesländern die größten Talente fordern und fördern. Je früher, desto besser“, hofft Genser auf zahlreiche Anmeldungen. Interessierte Eis- und Stocksportler:innen können sich bis zum 31. März 2023 telefonisch bei Rene Genser unter der Nummer 0664 6243500 oder per E-Mail an weitenfachwart@boee.at für einen Sichtungslehrgang anmelden.

Mitzubringen ist laut Genser: „In erster Linie Begeisterung für Athletik-Training und Interesse, die Technik des Bewegungsablaufs zu lernen. Der Rest ergibt sich von selbst, weil es genial ist, wenn du ein Gerät hunderte Meter auf Eis oder Asphalt bewegen kannst!“

Weitere Meldungen

Region Innsbruck: Bewerbe, Konzerte, Festivals

Der Mai in der Region Innsbruck stand heuer ganz im Zeichen herausragender Veranstaltungen: So sorgten etwa das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival, das Journalismusfest Innsbruck, das Tango-Festival La Locura, die Innsbruck International Biennial of the Arts und die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien für ein abwechslungsreiches Eventprogramm.

weiterlesen

Positive Bilanz nach XXL-Fest für den Sport in Innsbruck

Sonntagabend, 21 Uhr. Beim Racketlon fällt die letzte Entscheidung bei den Sport Austria Finals 2024 powered by Österreichische Lotterien mit dem allerletzten möglichen Punkt, dem sogenannten „Gummiarm“. Spannung bis zum Schluss, aber es waren sich schon zuvor alle, also Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans, einig: Finals in Innsbruck und Tirol – das war toll!

weiterlesen

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

weiterlesen