29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Stigger feiert 1. Weltcupsieg

Jetzt ist er da, der erste Weltcuspieg in der Elite-Klasse für Heeressportlerin Laura Stigger vom Team Specialized Factory Racing!

Die 22-jährige Haimingerin siegte am Freitagabend zum Auftakt der World Series 2023 im Short Track von Nove Mesto vor der Gesamtweltcupsiegerin der vergangenen Saison, Alessandra Keller aus der Schweiz, und ihrer Teamkollegin Sina Frei (SUI).

In einem taktisch geprägten Rennen hielt sich Stigger lange zurück, ging dann aber in der letzten Runde nach vorne. Knapp vor dem Ziel ließ sie Keller passieren, fuhr den entscheidenden Sprint von der günstigeren zweiten Position aus und fuhr den Sieg nach Hause.

„Das Rennen war richtig hart. Ich musste meine Position immer behaupten und richtig kämpfen, um in der Gruppe der schnellsten Fahrerinnen dabei zu bleiben. Es ging teilweise schon ziemlich hektisch zu. Deshalb bin ich vor allem froh, ohne Crash durchgekommen zu sei. In einem Short Track weiß man nie, was passiert. Der kurze Regenschauer vor dem Start hat das Rennen schon etwas beeinflusst. Aber ich habe einfach versucht, mich auf mein Rennen zu konzentrieren und meinen Job zu machen. Danke an mein ganzes Team, das mich großartige unterstützt hat. Jetzt freue ich mich riesig auf das Cross-Country Rennen am Sonntag (Anm./14.05.)”, sagte die Oberländerin nach ihrem ersten Weltcupsieg.

Die auf der kurzen Strecke nicht so starke Mona Mitterwallner landete beim Auftakt in Tschechien auf dem 28. Rang. Am Samstag steht das olympische Cross-Country-Rennen am Programm.

 

Foto: Ernst Lorenzi

 

Weitere Meldungen

Bogensport am „heiligen Rasen“

Bogensport mit Aussicht! Die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Olympic Recurve und Compound finden dieses Jahr im Rahmen der Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien in Innsbruck statt – für eine atemberaubende Kulisse ist gesorgt.

weiterlesen

Neue Motivation nach Olympia-Aus

Eigentlich wollte Taekwondo-Ass Melanie Kindl die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Rahmen der Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien in Innsbruck als Generalprobe für die Olympischen Spiele nützen. Die 22-jährige Tirolerin konnte sich jedoch nicht für Paris 2024 qualifizieren, ist nach einem kurzen Tief aber wieder voll motiviert.

weiterlesen

Spatt aber doch

Benny Wizani will trotz Kreuzbandriss bei den Olympischen Spielen in Paris starten. Bereits die Qualifikation für Paris war für Wizani und Turnsport Austria ein riesengroßer Erfolg. Vor einigen Jahren war genau das auch das Ziel von Martin Spatt, der in der Jugend vielversprechende Ergebnisse einfahren konnte. Gelingen sollte das Kunststück nicht, stattdessen beendete der Oberösterreicher seiner Karriere in jungen Jahren.

weiterlesen