29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

„Eine Herzensangelegenheit“

Anton Loschat hat schon viel von der Welt gesehen. Genauer gesagt: Mehr als 150 Länder. Bereits vor seiner Pensionierung war der Fleisch- und Wurstexperte aus St. Michael ein weitgereister Mann. Seit er in den wohlverdienten Ruhestand ging, sind allerdings noch einige, vor allem exotische, Destinationen hinzugekommen.

Denn Loschat ist seit zehn Jahren als „Senior Experte Attaché“ für den deutschen Staat im Einsatz. „Ich arbeite für die deutsche Entwicklungshilfe als Unternehmensberater. Seit zehn Jahren mache ich jedes Jahr drei Einsätze. Von Myanmar über Nepal, Kirgistan, Nicaragua bis hin zu Bolivien.“ Der mittlerweile 70-Jährige unterstützt Unternehmen im Ausland bei verschiedensten Herausforderungen und bringt seine langjährige Expertise ehrenamtlich mit ein.

Soziales Engagement

Ehrenamtlich ist der Steirer auch bei den Sport Austria Finals im Einsatz. Bislang war er bei allen drei Ausgaben des Multisport-Events dabei. „Die Sport Austria Finals sind für mich eine Herzensangelegenheit. Was ich als Attaché oder hier bei den Sport Austria Finals mache, ist im Prinzip ähnlich: Es ist soziales Engagement. Ich möchte helfen und etwas zurückgeben.“

Loschat ist Teil des Fuhrpark-Teams und kutschiert mit dem LKW wichtige Ladungen von A nach B. Dass die Sport Austria Finals in diesem Jahr zum vorerst letzten Mal in Graz stattfinden und danach nach Innsbruck übersiedeln, hindert ihn nicht daran, auch 2024 wieder mitzuhelfen. „Innsbruck mach‘ ich“, lacht Loschat. Davor wird er aber wieder ein paar Mal um die Welt reisen.

Weitere Meldungen

Galerie: Der Countdown läuft

Mehr teilnehmende Verbände! Mehr Athlet:innen! Mehr Sportstätten! Mehr Mitmach-Möglichkeiten für die Bevölkerung in Innsbruck und Tirol! Das sind die Sport Austria Finals 2024 – wir haben die besten Bilder der Pressekonferenz.

weiterlesen

Topalovic begeistert auf Zypern

Bronze auf Zypern! Lejla Topalovic strahlte in Larnaca mit der Frühlingssonne um die Wette, feierte in der Series A nach Rang drei in Vancouver (CAN) im April 2023 ihren zweiten -61 kg-Podestplatz in der zweithöchsten Turnier-Kategorie im Welt-Karate-Sport.

weiterlesen