29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Knock-out-Sprint rockt Graz

Orientierungslauf einmal ganz anders: kurz, knackig im Kampf Frau gegen Frau, Mann gegen Mann. Der Name Knock-out-Sprint hielt bei seiner Österreich-Premiere was er verspricht. Anika Gassner (Naturfreunde Wien) und Robert Merl (ASKÖ Henndorf) holten die Titel und wurden anschließend im Finals Dome am Karmeliterplatz gefeiert.

„Ich liebe dieses Format“, jubelte Robert Merl im Ziel beim Finals Dome am Karmeliterplatz. „International bin ich das schon ein paar Mal gelaufen. Im Weltcup bin ich sogar einmal ins Finale gelaufen und war dort Sechster. Hier bei der Premiere in Österreich zu gewinnen, ist der Wahnsinn!“

Der Grazer, der für seinen Salzburger Heimatverein läuft und 13 Staatsmeistertitel sein eigen nennt, gewann im Finale der besten 6 im Zielsprint vor Matthias Gröll und Petr Mathias (beide OLC Graz). „Dabei habe ich im Halbfinale einen Fehler gemacht, da habe ich mich gerade noch unter die Top-3 gerettet, da hätte es schon vorbei sein können.“ Die Intensität sei eben im Lauf des Wettkampf von der Qualifikation, die noch am TU Campus stattfand, bis zur Finalphase mit Viertel-, Halbfinale und Finale gestiegen.

Was auch Siegerin Anika Gassner (Naturfreunde Wien), die sich im Finale vor Carina Polzer (SU Klagenfurt) und Ilvy Kastner (Naturfreunde Wien) durchsetzte, bestätigte: „Es war echt hart. Es ist von Lauf zu Lauf schwieriger geworden, weil auch die Konkurrenz immer stärker wurde.“ Gleichzeitig streute, die für die WM in der Schweiz qualifizierte ÖFOL-Kaderläuferin, dem Organisationsteam rund um Günter Kradischnig Rosen: „Kompliment an die Veranstaler! Die Bahnen waren super gelegt, man musste schnell aber mit viel Köpfchen laufen. Das Finale hat richtig Spaß gemacht!“

Große Freude mit den Sport Austria Finals hat auch ÖFOL-Präsidentin Elisabeth Kirchmeir: „Danke, Sport Austria für diese Möglichkeit unseren Sport zu den Menschen zu bringen. Gemeinsam mit so vielen Sportverbänden auftreten zu dürfen, macht jeden teilnehmenden Verband sichtbarer und damit stärker!“

Stark präsentierte sich die Orientierungslauf-Community in Graz: insgesamt waren 400 Starter:innen von Kinderklassen bis zur Altersgruppe Ü 80. Orientierungslauf ist eben auch ein Sport für die ganze Familie.

Weitere Meldungen

Region Innsbruck: Bewerbe, Konzerte, Festivals

Der Mai in der Region Innsbruck stand heuer ganz im Zeichen herausragender Veranstaltungen: So sorgten etwa das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival, das Journalismusfest Innsbruck, das Tango-Festival La Locura, die Innsbruck International Biennial of the Arts und die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien für ein abwechslungsreiches Eventprogramm.

weiterlesen

Positive Bilanz nach XXL-Fest für den Sport in Innsbruck

Sonntagabend, 21 Uhr. Beim Racketlon fällt die letzte Entscheidung bei den Sport Austria Finals 2024 powered by Österreichische Lotterien mit dem allerletzten möglichen Punkt, dem sogenannten „Gummiarm“. Spannung bis zum Schluss, aber es waren sich schon zuvor alle, also Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans, einig: Finals in Innsbruck und Tirol – das war toll!

weiterlesen

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

weiterlesen