29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Ein Sieg fehlte zur Olympia-Quali

Aus der Olympia-Traum! Marlene Jahl gewinnt zwar am Sonntag das erste Match beim Olympia-Qualifikationsturnier in Sofia in der Klasse +67 Kilogramm mit 2:1 gegen die Montenegrinerin Andela Berisaj.

Im entscheidenden zweiten Kampf gegen die Russin Polina Khan unterliegt die 28-jährige Oberösterreicherin mit 0:2 (2:2, 2:6). In beiden Runden war die Heeressportlerin knapp dran, nur die Punkte fielen fast immer zugunsten der WM-Dritten in der Klasse bis 73 Kilogramm.

20 Jahre nach der letzten rot-weiß-roten Olympia-Teilnahme im Taekwondo 2004 in Athen durch
Nevena Lukic und Tuncay Çaliskan, war Marlene Jahl, wie zuletzt bei der Qualifikation für Tokio, nur einen Sieg vom Olympia-Ticket entfernt.

„Ich bin extrem enttäuscht, weil ich in den letzten drei Jahren wirklich alles reingeworfen habe, was ich hatte. Es war leider wieder zu wenig“, sagte Jahl in einer ersten Reaktion, nicht ohne ihrem Team zu danken: „Für meinen Coach Markus Weidinger und alle, die mich auf meinem Weg zu meiner Olympia-Chance begleitet haben, tut es mir am meisten leid. Sie haben so viel Zeit und Herzblut investiert. Danke dafür und sorry, dass ich es nicht über die Ziellinie geschafft habe…“

Der Österreichische Taekwondo-Verband ist bei den Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien 2024 in Innsbruck vertreten.

Weitere Meldungen

Das Coed-Nationalteam bei einem Auftritt

Cheer-Sport hofft auf größere Halle(n)

Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften in Orlando steigen am Wochenende in Wien die Generalproben. Beim Showcase in Erdberg ist Publikum nicht nur zugelassen und erwünscht – die Halle ist einmal mehr ausverkauft und einmal mehr zu klein. ÖCCV und Sport Austria wünschen sich bessere Infrastrukturen.

weiterlesen

„Viel los, aber die Bindung fehlt“

Apropos Tourismus, in diese Schublade wird das Minigolf ja schnell gelegt und oftmals als „Urlaubssport“ abgestempelt. „Wenn man 100 Leute fragt, kennen 95 Minigolf. Wo haben sie das letzte Mal gespielt? Natürlich im Urlaub. Daher gibt es da auch viele Tagesspieler“, sagt Anton Ploner, Präsident des Tiroler Bahnengolfsportverbandes.

weiterlesen

Gelungener Weltcup-Auftakt

Österreichs Herren-Trio zeigt beim ersten Boulder-Weltcup der Saison im chinesischen Keqiao groß auf. Jakob Schubert und Jan-Luca Posch schaffen es zum Weltcup-Auftakt in die Top-10, Nicolai Užnik in die Top-15. Für die kommenden Aufgaben in Richtung Olympische Spiele Paris 2024 geben die Ergebnisse viel Selbstvertrauen.

weiterlesen