29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Von der Schweiz nach Innsbruck

Am Wochenende (24. bis 26. Mai 2024) startet der Orientierungslauf-Weltcup in der Schweiz. Mehr als 250 Athlet:innen aus 32 Ländern werden erwartet, Österreich ist in Olten mit sieben Athlet:innen vertreten.

Das dreitägige Event startet am Freitag mit der Qualifikation für den Knock-Out Sprint, welcher am Samstag ausgetragen wird. Am Sonntag findet noch ein Sprint statt.

Jannis Bonek führt das rot-weiß-rote Aufgebot an, bei den Herren sind außerdem Lukas Novak, Mathias Peter und Matthias Reiner dabei. Bei den Damen starten Anna Gröll, Ylvi Kastner und Anna Simkovics.

„Wir fühlen uns bereit, in die Saison zu starten“, sagt Kadertrainer Martin Binder und ist sich darin mit Nationaltrainer Radek Novotny einig. Gemeinsam treffen sie die letzten Vorbereitungen für den ersten internationalen Vergleich des Jahres.

Olten ist ein typisches Schweizer Städtchen, wo künstliche Hindernisse für das selektive Element sorgen werden. Selbst wenn die OL-Karten bereits bekannt sind, muss man sich als Läufer:in auf Überraschungen einstellen.

Direkt nach dem Weltcup-Auftakt geht es für die Athlet:innen nach Innsbruck, wo im Rahmen der Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien am Mittwoch (29. Mai) die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Sprint stattfinden.

Weitere Meldungen

Region Innsbruck: Bewerbe, Konzerte, Festivals

Der Mai in der Region Innsbruck stand heuer ganz im Zeichen herausragender Veranstaltungen: So sorgten etwa das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival, das Journalismusfest Innsbruck, das Tango-Festival La Locura, die Innsbruck International Biennial of the Arts und die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien für ein abwechslungsreiches Eventprogramm.

weiterlesen

Positive Bilanz nach XXL-Fest für den Sport in Innsbruck

Sonntagabend, 21 Uhr. Beim Racketlon fällt die letzte Entscheidung bei den Sport Austria Finals 2024 powered by Österreichische Lotterien mit dem allerletzten möglichen Punkt, dem sogenannten „Gummiarm“. Spannung bis zum Schluss, aber es waren sich schon zuvor alle, also Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans, einig: Finals in Innsbruck und Tirol – das war toll!

weiterlesen

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

weiterlesen