29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Wild, wilder, Wild: Premierentitel für Youngster

Österreichs 141 beste Sportaerobicer:innen bestritten am Donnerstag in Innsbruck im Rahmen der Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien ihren nationalen Jahreshöhepunkt.

Katharina Wild (NÖ), im Vorjahr noch Dritte, erkämpfte sich mit einer fulminanten Kür in einem extrem knappen und spannenden Bewerb ihren ersten Staatsmeistertitel (18.000 Punkte). Silber gewann Anna Höger (T, 17.900), noch vor der großen Favoritin Laura Baumgartner (T, 17.850), die somit ihren Sieg aus den Vorjahren nicht verteidigen konnte.

Nach dem Wettkampf zeigte sich die neue Staatsmeisterin „überwältigt, dass es geklappt hat. Ich kam als erste der Top-3 dran, meine Kür gelang super, aber nicht perfekt. Daher war ich nicht sicher, ob es reichen würde – und es ging ja extrem knapp aus. Umso glücklicher bin ich nun über meinen Erfolg. Jetzt habe ich noch mehr Motivation für eine intensive Vorbereitung auf die WM im September.“

Bei der Weltmeisterschaft im italienischen Pesaro kann die erst 17-jährige Wienerin sogar noch bei den Juniorinnen an den Start gehen. Für die Elite sind Baumgartner (21) und Höger (18) gemeldet.

Im Damen-Einzelbewerb der Sportaerobic wird ein offiziell anerkannter Staatsmeistertitel vergeben. Darüber hinaus wurden im USI Innsbruck die Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse, für den Nachwuchs und das B-Programm ausgetragen. Die Medaillen in den verschiedenen Einzel-, Paar-, Trio-, Gruppen-, Dance- und Step-Bewerben gingen nach Niederösterreich, Tirol und Oberösterreich.

Turnsport-Austria-Präsident Friedrich Manseder freute sich, viele Vertreter:innen der Sportpolitik, -behörden und -organisationen willkommen heißen zu können. Sport Austria-Präsident Hans Niessl überzeugte sich ebenfalls vor Ort: „Ich war sehr beeindruckt von den gezeigten Leistungen in einer tollen Atmosphäre mit vielen Zuseherinnen.“

Agnes Sirkka Prammer, Vorsitzende des parlamentarischen Sportausschusses, sagte: „Mich fasziniert die integrative Kraft der Sportaerobic.“ Präsident Manseder: „Das war nach der Premiere im Jahr 2000 bereits die 25. Österreichische Aerobic-Meisterschaft. Dieses Jubiläum wurde ebenso würdig wie jung und dynamisch begangen.“

Weitere Meldungen

Region Innsbruck: Bewerbe, Konzerte, Festivals

Der Mai in der Region Innsbruck stand heuer ganz im Zeichen herausragender Veranstaltungen: So sorgten etwa das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival, das Journalismusfest Innsbruck, das Tango-Festival La Locura, die Innsbruck International Biennial of the Arts und die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien für ein abwechslungsreiches Eventprogramm.

weiterlesen

Positive Bilanz nach XXL-Fest für den Sport in Innsbruck

Sonntagabend, 21 Uhr. Beim Racketlon fällt die letzte Entscheidung bei den Sport Austria Finals 2024 powered by Österreichische Lotterien mit dem allerletzten möglichen Punkt, dem sogenannten „Gummiarm“. Spannung bis zum Schluss, aber es waren sich schon zuvor alle, also Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans, einig: Finals in Innsbruck und Tirol – das war toll!

weiterlesen

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

weiterlesen