10. Titel in Folge

Die Serie hält! Die Rollstuhl-Basketballer der Sitting Bulls aus Klosterneuburg haben sich am Sonntag zum zehnten Mal in Serie und zum insgesamt 18. Mal den österreichischen Meistertitel gesichert.

In Spiel 3 der Best-of-5-Serie des Liga-Finales holte man den dritten Sieg gegen die RBB Flinkstones aus Graz und sicherte sich damit den Titel 2021/22.

Die Klosterneuburger gewinnen das 3. Finalspiel deutlich mit 67:33. „Die Flinkstones haben uns heuer das Leben sehr schwer gemacht, die Finalserie war spannend wie selten zuvor. Ich bin stolz auf die Leistung unseres Teams, es war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende hat sich unser Einsatz gelohnt“, sagte Bulls-Topscorer Mehmet Hayirli mit Hinweis auf die knappen Ausgänge der ersten beiden Partien.

Die Grazer konnten mehrere Ausfälle im entscheidenden Moment nicht kompensieren. „So hatten wir den Bulls zu wenig entgegenzusetzen. Dennoch bin ich mit der Leistung meines Teams zufrieden, wir haben gute Finalspiele aufs Parkett gelegt und uns weiterentwickelt“, sagte Spielertrainer Christoph Edler und gratulierte dem neuen Meister: „Die Sitting Bulls haben sich heuer wieder verdient den Meistertitel geholt.“

Auch bei den Sport Austria Finals powered by Intersport & Holding Graz sind die Sitting Bulls und die Flinkstones die Top-Favoriten. Gespielt wird dann im 3×3 Format, packende Duelle und Hochspannung sind vorprogrammiert.

„Von den zweiten Plätzen habe ich jetzt genug, bei den Sport Austria Finals in Graz soll der Titel her“, so die Kampfansage von Spielertrainer Christoph Edler.

Fotocredit (c) ÖBSV/Markus Frühmann

Weitere Meldungen

Unsere Partner