29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Erste Goldbarren sind vergeben

Beim mit Spannung erwarteten Premieren-Auftritt von Österreichs Tischfußball-Elite ist am Donnerstag im Raiffeisen Sportpark die erste Entscheidung gefallen.

Im Classic Doppel der Damen setzen sich Verena und Sabrina Rohrer mit 3:0 gegen Astrid Franz und Sophie Csar durch. Auf das Ehepaar Rohrer vom TFC Vienna Fooscats wartet damit bei der morgigen Siegerehrung jeweils ein Goldbaren im Wert von einer Unze. Zur Erinnerung: Die Tischfußball-Bewerbe bei den Sport Austria Finals 2023 sind mit Goldpreisen im Wert von insgesamt 50.000 Euro dotiert.

„Es ist unbeschreiblich. Wir haben noch gar nicht realisiert, was wir erreicht haben. Einerseits haben wir im Classic Doppel noch nie wirklich gute Ergebnisse geschafft, andererseits haben wir uns wochenlang akribisch vorbereitet – am Tisch, aber auch mental. Von nichts kommt nichts. Wir wollen nun auch in allen anderen Bewerben ins Finale“, sagen Verena und Sabrina Rohrer.

Traum-Ambiente: Mixed-Finale am Freitag im Finals Dome

Am Freitag geht es dann Schlag auf Schlag weiter. Gleich am Vormittag starten im Raiffeisen Sportpark die Einzelbewerbe der Damen und Herren, wobei jeweils gleich mehrere Weltmeister:innen und Champions-League-Sieger:innen nach Gold greifen – Österreichs Spieler:innen zählen in dieser Sportart zu den besten der Welt.

Sabrina (li.) und Verena Rohrer siegen im Classic Doppel.

Gegen 14:00 Uhr steht das Finale im Classic Doppel der Herren auf dem Programm. Die Begegnung steht bereits fest, es treffen der Grazer Lokalmatador Benjamin Willfort und Daniel Burmetler auf David Csar und Dalibor Suvajac.

Wer Tischfußball live erleben will, hat morgen um 20:00 Uhr auf dem Karmeliterplatz die Chance. Dann steigt direkt im Finals Dome das Finale des Mixed-Bewerbes. Sophie Csar und Kevin Hundstorfer treffen auf Melissa Mosser und Stefan Burmetler.

Die besten Begegnungen des Tages gibt es immer live und on-demand auf sportpassaustria.at.

Weitere Meldungen

Das Coed-Nationalteam bei einem Auftritt

Cheer-Sport hofft auf größere Halle(n)

Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften in Orlando steigen am Wochenende in Wien die Generalproben. Beim Showcase in Erdberg ist Publikum nicht nur zugelassen und erwünscht – die Halle ist einmal mehr ausverkauft und einmal mehr zu klein. ÖCCV und Sport Austria wünschen sich bessere Infrastrukturen.

weiterlesen

„Viel los, aber die Bindung fehlt“

Apropos Tourismus, in diese Schublade wird das Minigolf ja schnell gelegt und oftmals als „Urlaubssport“ abgestempelt. „Wenn man 100 Leute fragt, kennen 95 Minigolf. Wo haben sie das letzte Mal gespielt? Natürlich im Urlaub. Daher gibt es da auch viele Tagesspieler“, sagt Anton Ploner, Präsident des Tiroler Bahnengolfsportverbandes.

weiterlesen

Gelungener Weltcup-Auftakt

Österreichs Herren-Trio zeigt beim ersten Boulder-Weltcup der Saison im chinesischen Keqiao groß auf. Jakob Schubert und Jan-Luca Posch schaffen es zum Weltcup-Auftakt in die Top-10, Nicolai Užnik in die Top-15. Für die kommenden Aufgaben in Richtung Olympische Spiele Paris 2024 geben die Ergebnisse viel Selbstvertrauen.

weiterlesen