29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

70 Tage bis zum Heim-Weltcup

Das intensive Kletter-Jahr 2024 hat in China begonnen und nimmt in den kommenden Wochen Fahrt auf. Neben den Olympischen Spielen in Paris und den Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien ist der IFSC Climbing World Cup Innsbruck 2024 das große Highlight für die österreichischen Athlet:innen.

An insgesamt sieben Tagen stehen in der Tiroler Landeshauptstadt Weltcup-Bewerbe in Bouldern, Lead und Paraclimbing sowie ein Speed-Europacup auf dem Programm und machen den Weltcup in Innsbruck so zum größten des Jahres. Noch sind es genau 70 Tage bis zum Start des Heim-Events, der Ticketverkauf hat begonnen.

Seit heute Montag sind auf der offiziellen Website die ersten Eintrittskarten für den IFSC Climbing World Cup Innsbruck erhältlich. Vorerst stehen Weltcup-Pässe zum Verkauf, diese gelten für sämtliche Abendveranstaltungen vom 27. bis 30. Juni und kosten 60 Euro. Jugendliche zahlen 30 Euro.

„Der World Cup Pass wurde im letzten Jahr sehr gut angenommen, Fans können sich so frühzeitig ihr Fix-Ticket für alle Bewerbe sichern. 2023 waren die Weltcup-Pässe ausverkauft, auch heuer ist die Stückzahl begrenzt“, sagt Julia Pinggera, Verantwortliche im Kletterverband Österreich (KVÖ) für den Weltcup.

Ab 1. Mai folgt der Verkauf der Tickets für die jeweiligen Finalentscheidungen. Erhältlich sind Eintrittskarten für das Boulder-Finale der Damen (27. Juni), das Boulder-Finale der Herren (28. Juni), die Lead-Semifinals am 29. Juni sowie die Lead-Finals am 30. Juni. Alle anderen Bewerbe (Qualifikationen, Paraclimbing, Speed Europacup etc.) finden bei freiem Eintritt statt.

Die Vorfreude bei Österreichs Kletter-Elite ist bereits groß. „Die Planung ist voll auf die Olympischen Spiele ausgelegt, aber der Heim-Weltcup ist das zweite große Highlight. Es ist immer besonders, vor den Fans in Innsbruck zu klettern“, sagt Sechsfach-Weltmeister Jakob Schubert. „Die Fans in Innsbruck kennen und leben das Klettern, deshalb gehen sie beim Bewerb ganz anders mit als Fans bei anderen Bewerben. Das macht den Weltcup in Innsbruck so besonders.“

Stichwort Olympische Spiele: Der IFSC Climbing World Cup dient auch als Generalprobe für Paris. „Neben den Olympic-Qualifying-Events werden viele internationale Athlet:innen die Chance noch einmal nutzen, sowohl Bouldern als auch Lead an einem Standort durchzuführen. Wir rechnen erneut mit einer sehr hohen Teilnehmer:innenzahl. Events vor vielen Fans sind immer speziell und geben noch einmal einen zusätzlichen Push. Es ist wie eine Mini-WM in Innsbruck“, meint KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm.

Bei den Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien (29. Mai bis 2. Juni) finden die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Vorstieg und Speed statt. Top-Stars wie Jessica Pilz und Jakob Schubert sind mit dabei, der Eintritt ins Kletterzentrum Innsbruck ist kostenlos.

Weitere Meldungen

Mittendrin und live dabei

Die freiwilligen Helfer:innen haben großen Anteil am Gelingen der Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien – und das Volunteers Team Tirol spielt dabei eine Hauptrolle. Und das mit der Erfahrung von mehr als 250.000 Einsatzstunden bei Sport-Events.

weiterlesen

Sportliche Vielfalt erleben

Die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien bringen die Vielfalt des heimsichen Sports nach Innsbruck und Tirol.Vielfältig präsentiert sich auch das Sportangebot der Region Innsbruck. Am Berg und im Tal, bei gemütlichen Wanderungen und Gipfelsiegen, am Rad oder hängend am Seil – sportliche Freuden sind garantiert.

weiterlesen

Enge Rennen an Tag zwei erwartet

Im Gewichtheben stehen bei den Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien drei Wettkampftage im SportzentRUM an. Am zweiten Tag werden in einigen Gewichtsklassen spannende Entscheidungen erwartet, die Top-Favorit:innen dürfen sich keine Fehler leisten.

weiterlesen