29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Unter anderem sollen sie etwa als mobile Info- und Ticketschalter bei Events oder Messen, als Pop-up-Auskunftsstellen an stark frequentierten Plätzen sowie als Meeting Points für Partner oder Journalist:innen Anwendung finden. „Wir freuen uns, dass wir mit den zwei Rädern künftig noch näher am Geschehen sein und die Menschen so noch besser beraten und unterstützen können – direkt vor Ort“, sagt Peter Paul Mölk, Obmann von Innsbruck Tourismus. „Als echte Hingucker werden sie zudem auch für mehr Sichtbarkeit unseres Verbandes in der Region sorgen.“

Ausgestattet mit Elektromotor, WLAN, Steckdosen, Kassenlade, Schirm und mehr, lassen sich die Lastenräder problemlos von einem Ort zum anderen bewegen und mit wenigen Handgriffen zu einem voll funktionstauglichen Infostand „ausbauen“. Neben der einfachen Handhabung und Wartung zeichnen sich die Bikes insbesondere durch ihre Flexibilität aus: Sie sind wetterfest und können sowohl indoor als auch outdoor eingesetzt werden.

Innsbruck-Tourismus-Geschäftsführerin Barbara Plattner streicht noch einen zusätzlichen Aspekt hervor: „Wir wollten mit unseren mobilen Infopoints auch ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen. Daher haben wir uns für umweltfreundliche Lastenräder entschieden, die elektrisch betrieben werden und somit keinerlei Emissionen verursachen.“ Zudem wurden die Bikes in Kooperation mit einem lokalen Partner, der Firma paul&ernst aus Wattens, umgesetzt und zu einem Großteil ebendort gefertigt. „Viel regionaler geht es nicht“, so Plattner.

Premiere im Zuge der Sport Austria Finals

Erstmals öffentlich zu sehen waren die Lastenräder im Rahmen von In City Golf am 25. Mai in der Innsbrucker Innenstadt, ihre offizielle Jungfernfahrt fand aber erst einige Tage später statt: Plattner und Mölk radelten am 29. Mai persönlich mit ihnen vom Marktplatz zum Vorplatz des Tiroler Landestheaters, wo an diesem Abend die Eröffnungsfeier der Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien über die Bühne ging. Dort wurden die Bikes unter anderem auch von Ehrengästen der Multisport-Veranstaltung, darunter Hans Niessl (Präsident Sport Austria), Gerd Bischofter (Geschäftsführer Sport Austria), Eugen Burtscher (Präsident Kletterverband Österreich) und Arno Pajek (Präsident Österreichischer Schwimmverband), in Augenschein genommen.

Die Premiere ist damit also geglückt, nun freut sich Innsbruck Tourismus auf viele weitere Gelegenheiten, die neuen Räder zu präsentieren.

Weitere Meldungen

Region Innsbruck: Bewerbe, Konzerte, Festivals

Der Mai in der Region Innsbruck stand heuer ganz im Zeichen herausragender Veranstaltungen: So sorgten etwa das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival, das Journalismusfest Innsbruck, das Tango-Festival La Locura, die Innsbruck International Biennial of the Arts und die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien für ein abwechslungsreiches Eventprogramm.

weiterlesen

Positive Bilanz nach XXL-Fest für den Sport in Innsbruck

Sonntagabend, 21 Uhr. Beim Racketlon fällt die letzte Entscheidung bei den Sport Austria Finals 2024 powered by Österreichische Lotterien mit dem allerletzten möglichen Punkt, dem sogenannten „Gummiarm“. Spannung bis zum Schluss, aber es waren sich schon zuvor alle, also Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans, einig: Finals in Innsbruck und Tirol – das war toll!

weiterlesen

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

weiterlesen