29. MAI – 2. JUNI IN INNS­BRUCK/TIROL

Klare Rollenverteilung am Abschlusstag

Gewichtheben feiert in diesem Jahr bei den Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien in Innsbruck Finals-Premiere. Insgesamt haben 59 Frauen und 71 Männer ihre Meldung abgegeben. Drei Wettkampftage (31. Mai bis 2. Juni) stehen im SportzentRUM an, wir haben den Überblick zum dritten und letzten.

Am Sonntag (2. Juni) wird um 10 Uhr die Gewichtsklasse 102 kg der Männer am Programm stehen. In der Starterliste stehen zehn Athleten, darunter der Titelverteidiger Patrick Dürnberger vom ATSV Ranshofen. Auch Matthias Perik von der Nord Wien ist hier gemeldet, er tendiert aber eher zur 96 kg Klasse, die Möglichkeit besteht laut Durchführungsbestimmungen bis Mittwoch (29. Mai). Sollte Perik nicht absteigen, kommt es zum Duell mit Dürnberger, wobei Perik der bessere Reißer ist und Dürnberger die Kastanien im Stoßen noch aus dem Feuer holen könnte.

Um 12 Uhr kommen dann die Gewichtsklassen 87 kg und + 87 kg der Frauen an die Reihe. In der 87 kg Klasse ist die Titelverteidigerin, die 30-jährige Vorarlbergerin Alexandra Schneider vom Power Sport Park Dornbirn, auch 2024 wieder die Favoritin. Auf den weiteren Plätzen könnten Daniela Priesching (Harland) und Katharina Meikl (Barbell Tribe Graz) folgen.

In der Gewichtsklasse + 87 kg wird die erfolgreichste Gewichtheberin der letzten Jahre, die Olympia-Teilnehmerin von Tokio und U23-Europameisterin von 2023 Sarah Fischer vom ACU Krems, ihr Stelldichein geben. Die 23-jährige Niederösterreicherin will sich in Innsbruck von ihrer besten Seite zeigen. Um die zwei weiteren Medaillen wird es zwischen Johanna Pfeilstöcker (ATUS Bruck) und Anna Maria Jäger vom USC Dornbirn zu einem spannenden Duell kommen.

Die letzte Gruppe der Staatsmeisterschaften 2024 beginnt um 14 Uhr mit den Gewichtsklassen 109 kg und + 109 kg der Männer. In der 109 kg Klasse wird es zu einem brisanten Duell kommen, Philipp Forster (FAC Gitti City) gegen Julian Heidenbauer (AC Feldkirchen) und mit Außenseiterchancen Mario Secka vom AKH Vösendorf. Der 30-jährige Forster überzeugte in der letzten Nationalliga-Runde mit sehr guten 322 kg im Zweikampf, Heidenbauer in der letzten Bundesliga-Runde für die WKG Innviertel mit 316 kg. Secka, ein sehr guter Reißer, könnte sich nach der ersten Disziplin einen Vorsprung herausarbeiten, aber dann heißt es für ihn, so viel wie möglich im Stoßen zu schaffen und dann abzuwarten, was die beiden anderen abliefern.

In der + 109 kg ist der zweifache Olympiateilnehmer und Nationaltrainer Sargis Martirosjan vom SK VÖEST Linz der klare Favorit. Auf den weiteren Rängen sollten Sultan Aliev vom USC Dornbirn und Michael Habetin (AK Innsbruck) landen.

Vorschau Tag 1 >>>
Vorschau Tag 2 >>>

Weitere Meldungen

Region Innsbruck: Bewerbe, Konzerte, Festivals

Der Mai in der Region Innsbruck stand heuer ganz im Zeichen herausragender Veranstaltungen: So sorgten etwa das adidas TERREX Innsbruck Alpine Trailrun Festival, das Journalismusfest Innsbruck, das Tango-Festival La Locura, die Innsbruck International Biennial of the Arts und die Sport Austria Finals powered by Österreichische Lotterien für ein abwechslungsreiches Eventprogramm.

weiterlesen

Positive Bilanz nach XXL-Fest für den Sport in Innsbruck

Sonntagabend, 21 Uhr. Beim Racketlon fällt die letzte Entscheidung bei den Sport Austria Finals 2024 powered by Österreichische Lotterien mit dem allerletzten möglichen Punkt, dem sogenannten „Gummiarm“. Spannung bis zum Schluss, aber es waren sich schon zuvor alle, also Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen, Funktionär:innen und Fans, einig: Finals in Innsbruck und Tirol – das war toll!

weiterlesen

Innsbruck Tourismus tritt in die Pedale

Nachhaltig, vielseitig und ein absoluter Blickfang – so lassen sich die beiden neuen Lastenräder beschreiben, die seit kurzem zur „Flotte“ von Innsbruck Tourismus gehören. Antreffen wird man sie in Zukunft zu verschiedenen Gelegenheiten in und außerhalb der Tiroler Landeshauptstadt, um Gästen, aber auch Einheimischen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

weiterlesen